Menu
menu

Als Highlight einer ereignisreichen und erfolgreichen Saison spielte der ESV Neuaubing, Bayerns erste Refugee-Mannschaft im regulären Fußball-Spielbetrieb gegen die SpVgg Unterhaching. Als wäre das nichts schon genug, wurde die Partie live im Fernsehen übertragen.

Zwar fiel die Partie erwartungsgemäß zweistellig aus – ein 2:15 bei acht Spielklassen Unterschied – doch die Freude der Spieler war dadurch nicht gebrochen. Die mehrere hundert Menschen, die an einem milden Dienstagabend auf die Anlage an der Papinstraße kam und konnten ein dennoch munteres Spiel erleben. Mit von der Partie waren auch die ESV Ultras, die die Mannschaft immer wieder nach vorne trieben, bis am Ende endlich zwei Treffen erzielt werden konnten.

Die Galerie: