Menu
menu

So ein Medienrummel war wohl einzigartig für ein Spiel aus der untersten Münchner Spielklasse, der C-Klasse. ZDF, BR und weitere Fernsender und Journalisten, sogar aus Frankreich waren angereist um das erste Spiel des ESV Neuaubings zu beobachten. Auch der Bayerischer Fußball-Verband e.V.war anwesend und überreichte den Spieler vor Beginn neue Spielbälle.

Pasing-Neuaubing-25

Nervosität? Zwar kamen die Spieler des ESV etwas besser in die Partie, doch einige Unsicherheiten gerade in der Abwehr waren die größte Gefahr für das eigene Tor. So viel schließlich auch das 1:0 für die TSG Pasing – ein Eigentor. Doch Frustration war nicht zu spüren, immer wieder kamen die Spieler aus fünf verschiedenen Nationen – es waren Spieler aus dem Iran, dem Irak, aus Afghanistan, Eritrea und Deutschland vertreten – gefährlich nah vor das Tor des Gegners und der Ausgleich konnte schon bald erzielt werden.

Pasing-Neuaubing-35

Schneller, wendiger, immer einen Schritt voraus, nur wenig konnte Pasing gegen die neu gegründete Mannschaft entgegensetzen, langweilig zum zuschauen, wurde es aber dennoch nicht. Die Mannschaft begeisterte mit eleganten Spielzügen und konnte mit einiger technischer Raffinesse den ein oder anderen Gegenspieler durchaus mal schwindelig spielen.

Pasing-Neuaubing-68

Der 4:2 Sieg war am Ende gar nicht mehr so wichtig, die Freude über das erste Spiel, die große Begeisterung die der Mannschaft entgegenschlug und die vielen Mühen der letzten Jahre und Monate die endlich sich auszahlten, war den Spielern anzuspüren.

Pasing-Neuaubing-80

Mehr auch bei Thomas Bergmann Fotografie.

Mehr Fotos auf meiner Facebook Seite